Aus der Erde?
Ein Rigaer Dichter hat einst geschrieben - die Häuser der Stadt haben Wurzeln, die tief in die Erde reichen, und der Stadt Kraft geben, zu wachsen. Und in diesem Bild steckt eine tiefe Wahrheit. Riga ist wie eine Pflanze, die aus einem fremden Land hergebracht worden ist, Wurzeln geschlagen hat und erblüht ist - hier am sandigen Strand der Ostsee. Die Wurzeln befinden sich in der Erde. In der Erde des Landes, das Lettland heißt.

Im Stein?
Kann sich Stein erinnern? Manchmal, über den Kopfsteinpflaster Rigas gehend, überkommt einen das Gefühl, durch die Sohlen diejenigen zu spüren, die vorher hier gegangen und gefahren sind. Geschäftigen und eilenden oder ruhigen Schrittes. Der Paraderythmus genagelter Absätze. Die Morseschrift des Kutschers. Tanzschritte - Walzer, Polka und Ringtanz auf dem Kopfsteinpflaster der Stadt. Ja - in den Straßen und auf den Plätzen dieser Stadt ist viel getanzt worden. Vielleicht ist es an der Zeit, daß auch Du deinen Tanzschritt in die Analen Rigas verewigst?

Vom Herzen?
Ein ausländischer Gast, der zum ersten Mal das Emblem für die Riga 800 Jahr Feierlichkeiten sah, war verwundert: „Wieso habt ihr ein Kardiogramm als Symbol gewählt?“ Eigentlich wollte der Künstler das Panorama der Stadt widerspiegeln - die spitzen Kirchentürme. Dennoch - wieso eigentlich nicht ein Kardiogramm? Riga ist doch zuallererst Riga in den Herzen seiner Einwohner und erst dann Stein, Worte oder ein Punkt auf dem Globus. Offen, warm, ewig pulsierend - das ist Riga, denn so sind auch die Herzen seiner Einwohner.
      2 of 2      
Rîgas DomeRDKPEuropeade